Download PDF by Angelika Schmidt-Koddenberg: Akkulturation von Migrantinnen: Eine Studie zur

By Angelika Schmidt-Koddenberg

ISBN-10: 3663092305

ISBN-13: 9783663092308

ISBN-10: 3810007471

ISBN-13: 9783810007476

Five. Der Akkulturationsproze. /3 im familiiiren Kontext . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112 five. 1 Ehegattenbeziehung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . one hundred fifteen five. 2 Beziehung zwischen den Generationen im allgemeinen . . . . . . . . . 119 five. three Sozialisation der Tochter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . one hundred twenty five five. four Fazit: Familiare Beziehungen als Spiegel des widerspriichlichen Lebenszusammenhangs von Migrantinnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 III. Zur Bedeutsamkeit des sozialen Vergleichs mit deutschen Frauen fiir die Akkulturation von Migrantinnen in de{ B- desrepublik Deutschland - Eine empirische Studie - . . . . . . 141 6. Methodische Aspekte der Untersuchung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142 6. 1 Spezifische Bedingungen interkultureller Forschungsarbeit . . . . . 142 6. 1. 1 Semantische und inhaltliche ?quivalenz der verwendeten Indi- toren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . one hundred forty four 6. 1. 2 Besonderheiten in der Befragtenrolle bei tiirkischen Migrant- nen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . a hundred forty five 6. 1. three Die Rolle der Interviewerin im interkulturellen Forschungsp- zeJ3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146 6. 2 Zur DurchfUhrung der Befragung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148 6. 2. 1 Charakterisierung der beiden Stichproben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148 6. 2. 2 Situative Bedingungen der Datenerhebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 6. three Zusammenfassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 152 7. Zur Bedeutsamkeit des sozialen Vergleichs mit deutschen Frauen for die Akkulturation von turkischen Migrantinnen . . . . . . . . . . . . . . . 153 7. 1 Forschungshypothesen und Untersuchungsmodell . . . . . . . . . . . . . . . . 154 7. 2 Hinweise auf die soziale Beziehung zwischen deutschen und ti- kischen Frauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 162 7. 2. 1 Ein Vergleich der Gruppenselbstbilder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 163 7. 2. 2 Die Einschatzung der nationalen Frauenrollen im Zwisch- gruppenvergleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166 7. 2. 2. 1 Die Wahrnehmung der tiirkischen Frauenrolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167 7. 2. 2. 2 Die Wahrnehmung der deutschen Frauenrolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . a hundred and seventy 7. 2. three Das Verhaltnis von Selbstbild und Fremdbild innerhalb der Gruppen als Ausdruck fUr soziale Distanz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173 7. 2. four Individuell erlebte soziale Distanz als Indikator fUr sozialen V- gleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Show description

Read or Download Akkulturation von Migrantinnen: Eine Studie zur Bedeutsamkeit sozialer Vergleichsprozesse von Türkinnen und deutschen Frauen PDF

Best german_9 books

Download PDF by Sabine Fliess: Die Steuerung von Kundenintegrationsprozessen: Effizienz in

Bei Kundenintegrationsprozessen wirkt der Kunde an der Erstellung einer Leistung mit und wird so zum Co-Produzenten. Diese Beteiligung ist typisch für den gesamten Dienstleistungsbereich: Ein Friseur kann nur dann einem Kunden die Haare schneiden, wenn dieser anwesend ist, ein Unternehmensberater kann nur Strategien entwickeln, wenn er mit Informationen aus dem Kundenunternehmen versorgt wird.

Download e-book for iPad: Interessen und Institutionen in der internationalen Politik: by Michael Zürn

Die Theorie internationaler Politik hat dieselben Aufgaben zu erfullen und steht vor denselben Problemen wie andere sozialwissenschaftliehe Theorien auch. Ihre zentrale Aufgabe besteht nach ok. R. Popper somit darin, die nicht-intendierten, additionally ungewollten Konsequenzen von intentionalen, additionally absichts vollen menschlichen Handlungen aufzuspuren und dabei "vieles" mit "wenigem" zu erklaren.

New PDF release: Teufelskreis und Lebensweg — Systemisches Denken in der

Eine anschauliche Einführung in die Theorie systemischer Sozialarbeit wird vom Autor mit einem methodischen und praktischen Teil kombiniert, der sowohl die Umsetzung der Theorie in die Diagnostik als auch Interventionsmöglichkeiten liefert. Wichtige Begriffe für die Interpretation sozialer Problemsituationen wie Wechselwirkung und Rückkoppelung, Symptom, Metakommunikation, Systemgrenzen und Eskalation von Problemen werden verständlich erklärt, ein grundsätzliches systemisches Verständnis von Sozialarbeit entwickelt, und die daraus abgeleiteten Handlungsmöglichkeiten anhand vieler Beispiele aus der Praxis des Autors und seiner Supervisanden dargestellt.

New PDF release: Kontextabhängige Konzeptualisierung der

Mit dem Wandel von der Transaktions- zur Beziehungsökonomie hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten in der Praxis wie auch in der Forschung ein sozialpsychologisches Markenverständnis entwickelt. Demnach sucht der Konsument nach einem authentischen und vertrauenswürdigen Beziehungspartner. Die Marke muss dabei als aktiver Interaktionspartner agieren und eine Markenpersönlichkeit besitzen.

Extra info for Akkulturation von Migrantinnen: Eine Studie zur Bedeutsamkeit sozialer Vergleichsprozesse von Türkinnen und deutschen Frauen

Sample text

Bereits im letzten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts war der Sekundărbereich (Bergbau, Industrie, , Handwerk) stărker an der Wertsch6pfung beteiligt als der Primărbereich (Landwirtschaft, Forsten, Fischerei). Zu Beginn des 20, Jahrhunderts verschoben sich dann auch die Beschăftigtenanteile zugunsten des Sekundărsektors (Bade 1983, 14). Der Anteil der landwirtschaftlichen Erwerbspersonen nahm kontinuierlich ab: er sank im Deutschen Reich 19 von liber 42 % im Jahre 1882 auf 34 % im Jahre 1907 und auf 26 % im Jahre 193920 (Boker 1942, 1-392f).

Sind motivationale Krăfte; sie umfassen Antriebe zu einem Verhalten, das die darstellt oder symbolisiert. Identităten Identităten 7. Identităten sind fixiert oder stabilisiert durch Verpflichtung. Die Beteiligung, die eine Person in ihrem Netzwerk von sozialen Beziehungen eingegangen ist, verstărkt die Bedeutsamkeit der Identităt, auf der dieses Netzwerk gegriindet isI, fUr den Akteur" (l'll6, 269). Verpflichtungen einer Identităt lassen sich durch die "Kosten" messen, die durch die Aufgabe von Beziehungen entstehen, die von diesen Identităten abhăngen.

Uber ihre allgemeine Erklărung der sozialen Beziehung zwischen Minoritiit und Majoritiit hinaus ist sie besonders geeignet, die Wandlungen in dieser spezifischen Zwischengruppenbeziehung zu analysieren. Das besondere Verdienst Tajfels besteht hierbei vor allem in der Einruhrung des Kriteriums der Legitimităt, das fiir die Bewertung - und alle potentiellen Verănderungsmog­ lichkeiten - der sozialen Beziehung eine zentrale Bedeutung erlangt. Tajfels Ansatz impliziert, "dafi bestimmte Formen kompetitiver und konfligierender Intergruppenvergleiche moglicherweise unausweichlich sind, wenn die Minoritiiten bereit sind, ihren untergeordneten Status und die Vorstellungen liber ihre minderwertigen Attribute nicht weiter zu akzeptieren" (1982, 183).

Download PDF sample

Akkulturation von Migrantinnen: Eine Studie zur Bedeutsamkeit sozialer Vergleichsprozesse von Türkinnen und deutschen Frauen by Angelika Schmidt-Koddenberg


by Jeff
4.2

Rated 4.46 of 5 – based on 15 votes